JK-Fotografie.info

Klettersteigen: Giordano Bertotti bei Trient in Italien

Bevor es zum Entspannen ans Meer ging, wollten wir noch einmal hoch hinaus. Auf der Suche nach einem Klettersteig in der Nähe von Bozen, fanden wir im Klettersteig-Forum den „Giordano Bertotti“-Klettersteig bei Trient.

Gleich nach dem Einstieg ging es wieder steil nach oben. Trotz der Außentemperaturen von 33° Celsius entschieden wir uns für den Aufstieg. So ging es immer weiter in die Höhe. Irgendwann erreichten wir einen Abschnitt, der an der Kante sehr steil nach unten ging. Scheinbar gab es hier früher mal eine Versicherung. Diese wurde aber aus welchen Gründen auch immer entfernt.
Kurz danach kam der erste versicherte Abschnitt über einen kleinen Bergkamm. Anschließend ging es wieder unversichert, aber dennoch sicher weiter. Als nächstes erreichten wir einen versicherten Abschnitt, welcher aus Bügeln im Fels bestand. Nun kam das eigentliche Highlight der Tour. Eine rund 20 Meter, fast senkrechte verlaufende Leiter. Von hier aus waren es nur noch wenige Meter bis zum Gipfelkreuz auf 1250 m Höhe.

Nach einer kurzen Rast ging es die gleiche Strecke wieder hinunter zum Startpunkt. Leider war es diesmal nicht möglich, einen anderen Abstieg zu wählen.

Alles in allem war es ein recht anspruchsvoller Klettersteig mit B und C Elementen. Gestartet waren wir auf einer Höhe von 875 m. Nur die fehlende Versicherung an der steilen Kante war etwas störend. Belohnt wurden wir dafür aber mit einer wundervollen Aussicht.

« 1 von 25 »